Protein Screener: ein „Helferlein“ um niedrige Proteinzufuhr zu erkennen

Dank der Fortschritte in der PROMISS-Forschung können sich ältere Menschen nun auf ein neues Instrument zur Beurteilung ihrer Proteinzufuhr verlassen. Die PROMISS-Forscher erstellten einen kurzen Fragebogen für Lebensmittel mit dem Namen Protein Screener, der die Wahrscheinlichkeit für eine niedrige Proteinzufuhr liefert. Der Protein Screener besteht aus Fragen zu Gewicht und Größe sowie zur Zufuhr (Menge an normalen Tagen oder Häufigkeit in 4 Wochen) von: Brotscheiben (Anzahl); Gläser Milch (Anzahl); Fleisch mit warmer Mahlzeit (Portionsgröße); Käse (Menge und Häufigkeit); Milchprodukte (wie Joghurt) (Häufigkeit); Ei(er) (Häufigkeit); Pasta / Nudeln (Häufigkeit); Fisch (Häufigkeit); und Nüsse / Erdnüsse (Häufigkeit).

Validierungstests haben gezeigt, dass der Protein Screener bei Personen mit geringer und hoher Proteinaufnahme gute Leistungen erbringt. Die Online-Version ist auf Englisch, Niederländisch und Finnisch verfügbar und kann unter www.proteinscreener.nl abgerufen werden.

PROMISS empfiehlt, dieses Tool in anderen Ländern zu verwenden und in andere Sprachen zu übersetzen.